12 / 18
12 / 18

12

Anzeige

5. Juli 2015

Gesund, fit und schön

Experten-Tipps

Bad Abbach –

Es ist wieder

soweit, der Sommer ist da. Die

Temperaturen steigen und man

kommt leicht ins Schwitzen. Für

das Hörgerät sind Schweiß und

Feuchtigkeit schädlich und kön-

nen zu Fehlfunktionen führen.

Um eine lange Lebensdauer und

Leistungsfähigkeit des Hörgerä-

tes zu erhalten, ist eine regelmä-

ßige Trocknung der Hörgeräte

wichtig. Diese sollte mindestens

einmal in der Woche erfolgen.

Spezielle Geräte gibt es beim

Hörgeräteakustiker. Wir

beraten Sie gerne! Mehr

Infos:

www.schiller-

gebert.de;

Tel.: 09405/

9698934 (Bad Abbach),

0941/46524651 (Lap-

persdorf),

09401/

9539123 (Neutraub-

ling).

Regensburg/München –

Dieses

Jahr wurde bereits bei 530 Men-

schen in Bayern eine Magen-

Darm-Infektion durch Salmonel-

len gemeldet. Das berichtet die

Techniker Krankenkasse (TK) in

München nach Auswertung

aktueller Daten des Robert-

Koch-Instituts (RKI). Dabei steht

die Salmonellen-Hauptsaison

noch bevor. Vergangenes Jahr

gab es im Freistaat von Juli bis

Oktober knapp 1.200 Betrof-

fene. Das war mehr als die Hälfte

der etwa 2.300 erfassten Salmo-

nellenerkrankten im Jahr 2014.

„An heißen Tagen ist das Bakte-

rium sehr aktiv“, sagt Christian

Bredl, Leiter der TK in Bayern.

„Deshalb ist jetzt besondere

Vorsicht bei eiweißreichen

Lebensmitteln geboten. Werden

diese falsch gelagert oder nicht

durchgehend gekühlt, sind sie

die Hauptursachen für Salmo-

nellen-Infektionen.“ Besonders

gefährdet seien Säuglinge,

Kleinkinder, alte Menschen und

Personen mit einem geschwäch-

ten Immunsystem. Salmonellen

können mehrere Monate über-

leben und lassen sich auch

durch Einfrieren nicht abtöten.

Die Krankheitssymptome, wie

plötzliche Durchfälle, Übelkeit

und Erbrechen, zeigen sich

innerhalb von ein bis drei Tagen

nach Aufnahme der Erreger.

Zudem können Bauchkrämpfe,

hohes Fieber und Kopfschmer-

zen auftreten. Nach wenigen

Tagen klingen die Krankheitszei-

chen meist ab. Die Betroffenen

erholen sich schnell, wenn der

durch den Salmonellenbefall

bedingte Flüssigkeitsverlust aus-

geglichen wird. Tipps, um Ei,

Salate und Gegrilltes im Som-

mer ohne Gefahr genießen zu

können gibt es unter

www.tk.de

,

Webcode 30828 oder Suchbe-

griff „Salmonellen“.

Hitze: Salmonellengefahr!

Neutraubling –

In Deutschland

werden pro Jahr über 400.000

künstliche Gelenke eingesetzt.

Das belegt eine Statistik der Uni-

versität Freiburg aus dem Jahr

2010. Trotz High-Tech-Medizin

treten dabei aber die meisten

Komplikationen auf. Doch es gibt

Alternativen: Seit zwölf Jahren

behandelt Barbara Schütz Arth-

rose-Patienten naturheilkundlich.

Mit einem pulsierenden Magnet-

stab und einem Infrarot-Laser

wird an den Gelenken sanft gear-

beitet, mit dem Ziel, die Entzün-

dungen zurückzudrängen und

das Gelenk mit seinem Knorpel

wieder aufzubauen. Unterstüt-

zend wirken dabei auch eine

besonders entwickelte homöo-

pathische Arthrose-Einreibung,

die Ausleitung von Säurekristal-

len und eine von Barbara Schütz

speziell entwickelte manuelle

Therapie. „Patienten empfinden

dies sofort als Wohltat“, so Bar-

bara Schütz. Je eher die Behand-

lung begonnen wird, umso grö-

ßer die Aussichten auf Erfolg.

Mehr Infos: 09401/5260969;

www.barbara-schuetz.de.

Arthrose sanft behandeln

Bad Abbach –

Ob Unfall oder

altersbedingter Verschleiß, tau-

sende Menschen in Deutschland

leiden unter starken Schmerzen

in den Gelenken. Oft würde ein

künstlicher Gelenkersatz helfen,

die Lebensqualität spürbar zu

verbessern. Viele Betroffene sind

allerdings verunsichert, wann der

richtige Zeitpunkt für eine Ope-

ration ist, oder fürchten sich vor

einem Eingriff. Um Patienten

umfassender zu informieren,

geben Ärzte und Physiothera-

peuten des Asklepios Klinikums

Bad Abbach am Montag, 6. Juli

um 18 Uhr „Tipps und Ratschläge

für das Leben mit Gelenkersatz“.

Der kostenlose Vortrag findet im

Hörsaal der Orthopädischen Kli-

nik statt. Am Ende der Vorträge

von Dr. Günther Maderbacher

von der Klinik und Poliklinik für

Orthopädie und Dr. Georg Bonn-

länder, Chefarzt der Anästhesio-

logie, haben die Zuhörer Gele-

genheit, ihre ganz persönlichen

Fragen zu stellen. Alle Interes-

sierten sind herzlich dazu einge-

laden.

Infoabend: Künstliche Gelenke

Mit einem pulsierenden Mag-

netstab werden die Säure-

kristalle völlig schmerzfrei

zertrümmert

FOTO: SCHÜTZ

Austausch

Regensburg –

Die Regional-

gruppe Regensburg des Deut-

schen Psoriasis Bundes e. V. trifft

sich am 15. Juni um 19.30 Uhr,

zum gemeinsamen Erfahrungs-

austausch zum Thema „Schup-

penflechte“ in der Gaststätte

„Antoniushaus“, Mühlweg 13.

Mehr Infos bei Veronika Zajontz,

Tel.: 09491/687.

Grafik:Veranstalter

Regensburg – Die dm-Filiale im

Gewerbepark C 5b versorgt seit

20 Jahren die Kunden mit Kos-

metika ebenso wie mit Nah-

rungsmitteln. Neben einem

bunten Party-Programm gibt

es als Dankeschön zwischen

dem 6. und 11. Juli zehn Pro-

zent Rabatt auf beinahe das

gesamte Sortiment.

Von

Matthias Dettenhofer

„Hier bin ich Mensch, hier kauf

ich ein“, so das Motto der Droge-

riemarkt-Kette dm. Und genau das

trifft auf die Filiale im Regensbur-

ger Gewerbepark zu. „Wir haben

viele treue Stammkunden und die

wollen wir mit Top-Service verwöh-

nen“, sagt Filialleiter Viktor Gott-

fried. Aus diesemGrund wurde das

Geschäft auch vor einigen Jahren

frisch renoviert und die Verkaufs-

fläche vergrößert. Ein besonderer

Trumpf sind natürlich das einge-

spielte Team sowie das hervorra-

gende Betriebsklima. „Das ist wirk-

lich klasse. Ich bin erst seit Oktober

Filialleiter hier. Aber von Anfang an

super aufgenommen.“

Nun feiert der dm-Markt zusam-

men mit seinen Kunden Geburtstag

und das sechstägige Programm

kann sich durchaus sehen lassen.

Montag und Dienstag locken von

10 bis 18 Uhr kunterbunte Party-

Aktionen für Groß und Klein. Am

Mittwoch gibt es zwischen 14 und

17 Uhr Kaffee und Kuchen. Kids

kommen amDonnerstag beim Kin-

derschminken und am Samstag

beim Button-Gestalten auf ihre

Kosten.

Ein Highlight ist aber sicherlich

das Glücksrad am Freitag. Dort gibt

es jede Menge Sofortgewinne

abzuräumen. Zusätzlich gibt es die

ganze Woche lang zehn Prozent

Rabatt auf den größten Teil des

Sortiments.

Mehr Infos:

www.dm.de

.

dm-Markt feiert Jubiläum

Filiale im Gewerbepark glänzt seit 20 Jahren mit Top-Kundenservice

Filialleiter Viktor Gottfried und sein Team freuen sich auf die Jubiläumssause mit ihren Kunden

Trocknung des Hörgeräts